Biografiearbeit - Vertiefungsworkshop

Dass Biografiearbeit, der angeleitete Rückblick auf die Lebensgeschichte, einen positiven Effekt auf das Wohlbefinden hat, ist durch zahlreiche Studien belegt.

Der Grundlagen-Workshop zur Biografiearbeit hat theoretisch und praktisch in das Thema eingeführt und einen Überblick geboten, wo Biografiearbeit angeboten wird und wie sich diese von anderen Zugängen, die ebenfalls mit der Lebensgeschichte arbeiten, etwa therapeutischen Vorgehen, unterscheidet. Zudem wurden grundlegende Methoden und Techniken der Biografiearbeit vorgestellt und praktisch eingeübt.

Der Vertiefungsworkshop gibt Teilnehmenden, die den Grundlagen-Workshop besucht haben, weitere Methoden zur Arbeit mit der Lebensgeschichte an die Hand. Ein zentrales Thema der Biografiearbeit, die Familiengeschichte, wird dabei exemplarisch vertieft. Dazu werden sowohl wissenschaftliche Forschungsergebnisse referiert als auch grundlegende Techniken für die praktische Arbeit vorgestellt, die anschließend eingeübt werden können. Zudem besteht die Möglichkeit, während des Workshops eigene Fälle oder Konzepte der Biografiearbeit vorzustellen und im Rahmen einer Intervision zu beleuchten.

Inhalte
  • Nachdenken über (die eigene) Familiengeschichte
  • Genogrammarbeit
  • Familiengeschichte in Deutschland und Europa: Belastungen durch Nationalsozialismus und Weltkrieg
  • Kriegskinder, Kriegsenkel und Kriegsurenkel – transgenerationelle Weitergabe von Traumata
  • Familiengeschichte schreibend begreifen
  • Vorstellen eigener Fälle/ Intervision
Ziele
  • Vertiefung Biografiearbeit - Arbeiten mit der Lebensgeschichte
  • Kennenlernen und Einüben weiterer grundlegender Methoden und Techniken
  • Kennenlernen zentraler wissenschaftlicher Forschungsergebnisse zur Familiengeschichte
  • Schulung der eigenen Reflexionsfähigkeit
  • Implementieren der neuen Methoden in die eigene Berufstätigkeit
  • Reflexion der eigenen Arbeit mit Lebensgeschichten

 

Methoden
  • Vortrag und Diskussion
  • Theoretische Vertiefungen
  • Einzel-, Partner- und Kleingruppenarbeit
  • Praktische Übungen
  • Praxiswerkstatt/Intervision
  • Reflexion und Diskussion im Plenum
Dozentin

Prof'in. Dr. Karin Orth

Historikerin

Forschung, Lehraufträge, Coaching, Biografiearbeit
Coaching und Beratung, Personzentrierte Gesprächsführung, Moreno-Pädagogik, Supervision, Krisenbegleiterin

www.ifbas.de

Termine & Kosten

Termine

Do, 24.10.2019 | 10.00 - 17.30 Uhr
Fr, 25.10.2019  | 09.00 - 15.30 Uhr

Kosten

350 €  Berufstätige
250 €  Studierende (mit Studierendenbescheinigung)

Hinweis für Studierende
Diese Veranstaltung kann an der Pädagogischen Hochschule Freiburg in einigen Studiengängen  im Rahmen der Regelung zur Anerkennung von Prüfungsleistungen angerechnet werden.

Ein Antrag auf die Bildungsprämie von bis zu 500 € kann gestellt werden.
Bitte informieren Sie sich unter: www.bildungspraemie.info
Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesminis-teriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der EU gefördert.

Veranstaltungsort & Kontakt

Veranstaltungsort 

Kontakt - bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an andrea.munding@akademie.wi-ph.de

 

Teilnahmebescheinigung

Eine Teilnahmebescheinigung wird ausgestellt.

Hinweis für Studierende
Diese Veranstaltung kann an der Pädagogischen Hochschule Freiburg in einigen Studiengängen  im Rahmen der Regelung zur Anerkennung von Prüfungsleistungen angerechnet werden.

Anmeldung

Online-Anmeldung

Bitte füllen Sie die markierten Felder aus. Nach Absenden des Formulars wird automatisch eine Kopie Ihrer Anmeldung an Ihr Postfach versandt. Wir werden nach Eingang Ihrer Anmeldung mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

Studierende fügen bitte im Feld Immatrikulationsbescheinigung eine aktuelle Studienbescheinigung ein.













Unter diesem Link finden Sie die Seite mit den Teilnahmebedingungen. Sie können die Teilnahmebedingungen dort ausdrucken oder als PDF herunterladen.

AGB*

Verbindliche Anmeldung*

Bitte rechnen Sie 4 plus 9.